Landesmeisterschaften der KraftfahrzeugtechnikerInnen und der KarosseriebautechnikerInnen 2019

Landesmeisterschaften der KraftfahrzeugtechnikerInnen und der KarosseriebautechnikerInnen – Wien

„Challenge 2019“

Akova Selim ist der beste Karosseriebautechniker

und

Simon Putzker der beste Kraftfahrzeugtechniker Wiens

 

Unter dem Motto „Challenge 2019“ fanden am 17.05.2019 in der Siegfried Marcus Berufsschule die diesjährigen Landesmeisterschaften der KraftfahrzeugtechnikerInnen und der KarosseriebautechnikerInnen statt. Moderiert wurde die Siegerehrung von Sportmoderator Adi Niederkorn, der eine Parallele zur Medizin sah: „KFZ-Techniker sind die Ärzte undKarosseriebautechniker die Schönheitschirurgen.“ Zusätzlich gab es eine Showeinlage von Bauchredner Tricky Niki.

Wie auch im Vorjahr stellten sich die 37 besten Lehrlinge von Wien – davon 8 Damen – unter Zeitdruck der Herausforderung. Bewertet wurden sie anschließend von einer Fachjury.

Das „Haus des Glücks“ hält Österreich mobil

Zu Beginn bedankte sich IM Ing. Georg Ringseis bei den zahlreichen TeilnehmerInnen, die den Wettbewerb bestritten. „Ihr seid diejenigen, die Österreich mobil halten und in Zukunft auch schauen, dass die Mobilität funktioniert. Seid stolz darauf, bei der Mobilität Österreichs dabei zu sein.“, so derInnungsmeister.
Berufszweigvorsitzender der Karosseriebautechnik Günter Blümel stellte fest, dass die Ausbildung immer anspruchsvoller wird, da sich das Auto rasend verändert. Für Lehrbetriebe und Berufsschule bedeutet es viel Arbeit, den Lehrlingen das Wissen zu vermitteln, das sie in Zukunft brauchen. Nach Begutachtung der Werke der TeilnehmerInnen freute er sich über eine hohe Qualität, die auf eine optimale Ausbildung hinweisen.
Herzlich hieß BD OSR Markus Fuchs die BesucherInnen im „Haus des Glücks“ – der Siegfried Marcus Berufsschule Willkommen, denn die Wissenschaft besagt, dass Bildung glücklich macht.

 

Karosseriebautechnik

  1. Platz: Selim AKOVA – Ausbildner: Wiesenthal Handel und Service GmbH, Wien 10
  2. Platz: Patrick DODAN – Ausbildner: Wiesenthal Handel und Service GmbH, Wien 10
  3. Platz: Daniel BAHMER – Ausbildner: Porsche Inter Auto GmbH & Co KG, Wien 11

Vlnr.: BD OSR Dipl.-Päd. Ing. Berthold Kunitzky, Patrick DODAN (2. Platz), Wolfgang Rieder (Würth Regionalverkaufsleiter), Selim AKOVA (1. Platz), Günter Reininger (Obereder Gebietsleiter), Daniel BAHMER (3. Platz), Florian Werni (Berner), Alexander Pichler (Berner Gebietsverkaufsleiter), Michael Brandl (Wiesenthal Ausbildner), Ostoja Matic (Lucky Car Geschäftsführung), Daniel Kapeller (AkzoNobel)

Die beiden Erst-Platzierten fahren Ende September zur Staatsmeisterschaft in Graz.

Vlnr.: IM Ing. Georg Ringseis, 4. Plätze der SKM, BD OSR Dipl.-Päd. Ing. Berthold Kunitzky

Herzliche Gratulation auch an Wettbewerbsteilnehmerin Heimberger Sarah, die Dame der Karosseriebautechnik

BD OSR Dipl.-Päd. Ing Berthold Kunitzky war mit den Ergebnissen sehr zufrieden und bedankte sich herzlich bei VL Arthur PIRITY, BEd, VL Michael ZIWNA, BEd, und VL Mag. Andrea HUBER-WAIGLEIN, denn durch ihre Unterstützung konnten die SchülerInnen solch gute Leistungen bringen.

Euro- und WorldSkills

Bundesinnungsmeister Karosseriebautechnik Erik Paul Papinsky lobte ebenfalls die Leistung der TeilnehmerInnen und stellte das Team vor, das Österreich bei den WorldSkills Kazan 2019 vertritt:

  • Johannes Fraiss – Offizieller Delegierter SkillsAustria
  • Dominik Eidler – Porsche Inter Auto Wiener Neustadt, Vertreter Karosseriebau
  • Trainingsleiter Wilfried Mennel

Bei den EuroSkills 2018 konnte Österreich Gold im Bereich Kraftfahrzeugtechnik holen und auch bei der letzten Weltmeisterschaft wurden 8 Medaillen erreicht.

Vlnr.: Trainingsleiter Wilfried Mennel, Vertreter Karosseriebau Dominik Eidler, Offizieller Delegierter Skills Austria Johannes Fraiss, Bundesinnungsmeister Karosseriebautechnik Erik Paul Papinsky

Der diesjährige Sieger ist weit überlegen und eine gute Hoffnung für die WorldSkills“, betonte Bildungsreferent KR Helmut Neverla. Ebenfalls freute er sich über den Stolz der ausbildenden Unternehmen auf ihre Lehrlinge, die sich zum Landeslehrlingswettbewerb qualifizierten.

Abschließend bedankte sich Günter Blümel für die gute Zusammenarbeit zwischen der Landesinnung und der Siegfried Marcus Berufsschule und überreichte BD OSR Dipl.-Päd. Ing. Berthold Kunitzky ein MIG-Lötgerät im Wert von € 3.000. „Ich hoffe, es bereichert den Unterricht und ihr habt viel Freude damit.“, so Günter Blümel.

Vlnr.: Moderator Adi Niederkorn, BD OSR Dipl.-Päd. Ing. Berthold Kunitzky, Bildungsreferent KR Helmut Neverla, IM Ing. Georg Ringseis, Berufszweigvorsitzender Karosseriebautechnik Günter Blümel, Ing. Andreas Tretton

SKM Challenge:  

Die Teilnehmer des Wettbewerbs mussten folgende Aufgaben lösen:

  1. Kotflügel: Lackaufbau herstellen und lackieren
  2. Federbeindom mit Trägerteil anfertigen

Nach einem Punktesystem wurden folgende Kriterien bewertet:
Maßgenauigkeit, Oberflächenbeschaffenheit, Spritzbild und Oberfläche beim Lackieren.

Siegerpreise/Sponsoren:

WKO:

  1. Platz: € 300
  2. Platz: € 200
  3. Platz: € 100

Obereder-Castrol:

  1. Platz: Wochenendtickets MotoGP 2019 für 2 Personen, inkl. einem Sonntagsticket für den Ausbildner

Würth:

  1. Platz: € 150
  2. Platz: € 100
  3. Platz: € 50

Berner – die Experten aus Leidenschaft: Florian Werni überreichte Werkzeuge für die Profis.

Sikkens – AkzoNobel:
Sachpreise für die ersten Plätze, sowie eine Einladung aller Teilnehmer der Karosseriebautechniker in das Salzburger Schulungszentrum zur „Lernen Sie Sikkens kennen-Tour“.

Lucky Car:

  1. Platz: € 500
  2. Platz: € 300
  3. Platz: € 200

Motiondata: Gebietsverkaufsleiter René Höhenberger
40 Handy-Powerbanks für die TeilnehmerInnen

EasyDriver:
Gutscheine für die Führerscheinprüfung für die ersten 3 Plätze

Autobedarf Birner:
Spende der Kotflügel für den Wettbewerb

Weitere Fotos und Fotos vom Wettbewerb sind in der Galerie zu finden.

Zur Galerie

top